Retrospektive: Gypsyland

Eine Retrospektive des Lebenswerkes von Damian Le Bas, ergänzt durch Werke von Gabi Jimenez und Karol Radziszewski.

Damian Le Bas war einer der 16 Künstler*innen, die in dem ersten Roma-Pavillon Paradise Lost im Rahmen der Venedig Biennale 2007 ausgestellt haben. Er war ein interdisziplinärer Künstler, studierte zwischen den Jahren 1985 bis 1987 an der Royal College of Art London. Seit den späten 1980er Jahren wurden seine Werke in verschiedene Ausstellungen der Outsider Art eingeschlossen. Die Werke in dieser Retrospektive reflektieren verschiedene Aspekte seiner künstlerischen Karriere einschließlich Karten, in denen er visuell die Idee der Grenzen und Begrenzungen untergrub, Gypsy Dada, Objekte, Skizzenbücher und Archivmaterial aus seinem Studio sowie eine Auswahl von Werken, die er in Zusammenarbeit mit dem Künstler Gabi Jimenez erstellte. Die Ausstellung wird durch Bilder der Tattoos von Damian Le Bas ergänzt, ein Ergebnis seiner fotografischen Zusammenarbeit mit Karol Radziszewski, die während der Residency Jaw Dikh! in Czarna Góra, Polen, entstanden ist.

Die Retrospektive GYPSYLAND läuft bis zum 30. April 2018.
Öffnungszeiten: 18.30 - 22.00 Uhr (nur an Vorstellungstagen).