Hamze Bytyçi

Hamze Bytyçi, 1982 in Prizren/Kosovo geboren, lebt und arbeitet in Berlin. Bereits als Achtjähriger macht er an Weihnachten 1990 im Kirchenasyl in Tübingen seine ersten Gehversuche als Aktivist, als seine Familie gegen die eigene Abschiebung kämpfte. 2005 schließt er in Freiburg die Schauspielschule ab und ruft die Organisation Amaro Drom (Unser Weg) ins Leben. Nach einem einjährigen Engagement in Zürich zieht er 2006 nach Berlin, wo er am Ballhaus Naunynstraße (Romeo rennt), Maxim Gorki Theater (Journey/Drom, Roma Armee) sowie an kleineren Theatern performt und inszeniert. Seit 2007 arbeitet Bytyçi als selbstständiger Theater- und Medienpädagoge an verschiedenen Berliner Schulen. 2012 gründet er den Verein RomaTrial e.V., in dem er unter anderem den Online-Sender Radio Corel leitet und internationale Film-Sommerschulen unter dem Label Balkan Onions organisiert. 2012 entwickelte er mit dem Hilton 437 sein eigenes interaktives Performance-Format, in dem er sich gesellschaftlichen und politischen Themen widmet. Im Jahr 2017 organisiert er zum ersten Mal das AKE DIKHEA? Festival of Romani Film. Seit Ende 2016 ist Hamze Bytyçi Mitglied des Landesvorstandes der LINKEN Berlin.

Foto: ©Stephanie Ballantine