Damian Le Bas

Damian Le Bas wurde 1963 in Sheffield, U.K., geboren. Er studierte 1985 bis 1987 am Royal College of Art London und war einer der sechzehn Künstler*innen, die Paradise Lost, das erste Roma-Pavillon im Rahmen der Venedig Biennale 2007 realisierten. Zusammen mit seiner Frau, der Künstlerin Delaine Le Bas, kreierte er Safe European Home?, eine Reihe von Installationen, die seit 2011 in ganz Europa zu sehen sind. Er initiierte auch die zwei Werke Gypsy Revolution und Gypsy DaDa. Sein künstlerischer Fokus in den letzten Jahren lag bei Kartographie und Karten. Seine Werke wurden seit Ende der 1980er Jahre international ausgestellt, u.a. auf der Prager Biennale in den Jahren 2005 und 2007, der Venedig Biennale in 2007, auf der Third Edition Of The Project Biennale Art D-0 Ark Underground Bosnien & Herzegowina 2015 und der Göteborg International Biennale For Contemporary Art Extended im selben Jahr. Damian Le Bas produzierte das Kunstwerk und die Gemälde für die Roma Armee im Maxim Gorki Theater Berlin 2017 und war Initiator der First Roma Biennale COME OUT NOW! 2018. Damian Le Bas verstarb Anfang Dezember 2017.

Foto ©Nihad Nino Pušija